Suchen & Finden  

   
   

Geschäftsstelle  

Garbenteicher Straße 2
35423 Lich
Tel. 06404 5382
info@tv1860lich.de

Di.    9:00 - 12:00 Uhr
Do. 15:30 - 18:30 Uhr

Kontakt REHA-Sport:
Tel. 06404 4038985
reha@tv1860lich.de

Mi.  14:00 - 16:00 Uhr

   

Zertifizierungen  

 

   


Viel los bei der Abteilung Leichtathletik im Jahr 2024 - Seid dabei!

Alle Termine HIER

Einen tollen Start in die Saison erwischten die Athletinnen und Athleten der Leichtathletikabteilung
des TV 1860 Lich. Bei den Hallen-Kreismeisterschaften Anfang Februar 2024 in Großen-Buseck
konnte speziell die Altersklasse U12 überzeugen. Insgesamt wurden sieben Kreismeistertitel und fünf Vizetitel
geholt. Drei dritte Plätze rundeten das überzeugende Ergebnis ab.
In bestechender Frühform zeigte sich dabei Zsofia Kelemen aus der Altersklasse W11. Die Athletin der
Gruppe um die Trainer Olena Kholosha und René Thalheimer gewann sowohl die beiden
Sprintstrecken über 35 Meter (6,24 Sekunden) und 35 Meter Hürden (6,60 Sekunden), als auch den
Medizinballstoß (6 Meter und 7 Meter). Mit ihrer vermeintlich stärksten Leistung – Zsofia überfloppte
beim Hochsprung starke 1,20 Meter – gewann sie „nur“ den Vizetitel.
Gleichfalls vielseitig präsentierte sich Connor Rankin in der Altersklasse M11. Den Kreismeistertitel im
Hochsprung gewann er mit 1,12 Metern. Darauf folgen ließ er zwei bärenstarke 8-Meter-Stöße beim
Medizinballstoßen und gewann damit seine Altersklasse souverän. Schnelle Beine bewies der Athlet
der Trainingsgruppe um Adrian und Florian Schäfer zudem mit zwei Vizekreismeistertiteln über die 35
Meter Sprintdistanz (6,48 Sekunden) und über 35 Meter Hürden (6,83 Sekunden).
Weitere Kreismeistertitel sicherten sich die beiden Ausdauertalente Charlotte und Frederik Fago.
Charlotte gewann in der W10 mit 1,00 Meter im Hochsprung und Frederik (M9) mit zwei 7-Meter-
Stößen im Medizinballstoßen. Charlotte holte zudem zwei Vizetitel im 35 Meter Hürdenlauf in 7,26
Sekunden und im Medizinballstoßen (5 Meter und 6 Meter). Zudem wurde sie dritte über die 35
Meter Sprintstrecke in 6,72 Sekunden.
Nie ganz oben, aber immer weit vorne zeigten sich Emma Koch aus der Altersklasse W9 und Kira
Lautenschleger in der W11. Während Emma bei starker Konkurrenz den Bronzerang im
Medizinballstoßen und zudem zwei vierte Plätze über die Sprintdistanzen und einen sechsten Platz im
3er-Hop errang, schrammte Kira denkbar knapp an Podestplatzierungen vorbei. Mit zwei vierten und
einem fünften Platz konnte auch sie ihre gute Frühform unter Beweis stellen.
Gleiches gilt für Bente Bräuning (W10) und Owen Rankin (M9). Beide platzierten sich mehrfach in den
Top6 in ihren Altersklassen. Während Owen einen vierten (Medizinballstoß) und zwei fünfte Plätze
(35 Meter Sprint, 35 Meter Hürden) errang, landete Bente auf zwei Vierten (Hochsprung,
Medizinballstoß) und einem fünften Platz (Hürdenlauf).
Die abschließenden Rundenstaffel-Wettbewerbe brachten die Halle in Großen-Buseck zum Kochen.
Das U12er-Staffelteam des TV 1860 Lich um Bente Bräuning, Charlotte Fago, Frederik Fago und Conner
Rankin konnte mit einer starken Startrunde von Conner Rankin einen ordentlichen vierten Platz
belegen. Man ließ immerhin die Konkurrenz aus Lollar hinter sich. Gegen die Wettenberger und
Alten-Busecker Leichtathleten war an diesem Sonntag jedoch kein Kraut gewachsen.

Am 9.12.23 lud die Triathlon-Abteilung von Eintracht Frankfurt zu ihrem 28. Nikolaus
Duathlon ein. Vom der Leichtathletik Abteilung des TV 1860 Lich gingen in der Schüler C
Wertung (Jahrgang 2014/15) Bente (Jg. 2014), Charlotte (Jg. 2014) und Frederik (Jg.
2015) zu ihrem ersten Duathlon an den Start.
Zu absolvieren war ein 400m-Lauf kombiniert mit 2500m Radfahren und
abschließendem 400m-Lauf. Der Wettergott war zu Beginn des Rennens gnädig und die
Regenwolken verzogen sich teilweise. In einem starken Teilnehmerfeld mit rund 50
gemeldeten Schülern gingen zuerst die Mädchen an den Start. Nach der ersten
Laufstrecke kamen Charlotte und Bente unter den ersten 9 Läuferinnen in die
Wechselzone und stiegen aufs Rad. Die Runde führte auf Feld- und Wanderwegen rund
um das Stadion Kelsterbach mit teils leichter Steigung. Aufgrund der
vorhergegangenen Regentage war es leicht matschig. Nach 2,5 km auf dem Rad kam
Charlotte als erste in die Wechselzone. Auf dem anschließenden 400m-Lauf gab sie,
trotz starker Konkurrenz der Triathlon-Abteilung von Eintracht Frankfurt, ihre Führung
nie auf und wurde mit 12:28;59 Minuten Erste. Bente machte auf der Radstrecke
ebenfalls ordentlich Boden gut und kam auf Position 5 in die Wechselzone. Nach
erneuten 400m auf der Laufstrecke konnte sie das tolle Ergebnis des TV 1860 Lich im
Jahrgang 2014 in 13:33;79 Minuten auf dem 5. Platz vervollständigen.
Anschließend starteten die Schüler C bei nun einsetzendem Dauerregen bei 5 Grad
Celsius. Nach den ersten 400m kam Frederik als 6. in die Wechselzone, schnappte sich
sein Fahrrad und folgte seinen Mitstreitern. Auch er konnte auf der Radstrecke einige
Schüler überholen und kam nach der Radstrecke als 3. in die Wechselzone. Er
verteidigte diese Position während des abschließenden 400m-Laufs und wurde mit
11:24;88 Minuten hinter zwei 2014er-Triathleten der Eintracht starker Gesamtdritter. In
seinem Jahrgang 2015 war er mit Abstand der Schnellste.
So kehrten die Leichtathleten des TV 1860 Lich hoch dekoriert und glücklich nach
Mittelhessen zurück.

Am Samstag, den 25. Mai 2024 findet ab 11 Uhr der 4. Stadion-Cross auf der Fasanerie in Lich statt.

Organisiert von der Leichtathletikabteilung des TV 1860 Lich e.V. können vereins- und sportartenübergreifend alle Kinder starten, die Lust haben, auf einer längeren Strecke ihre Ausdauer und Schnelligkeit unter Beweis zu stellen. Die Strecke führt kreuz und quer über die Sportanlage der Fasanerie. Sowohl diverse Hindernisse als auch die Sandgrube müssen auf der Rundstrecke überwunden werden. Zur Belohnung warten etliche Preise auf die Kinder. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt sein.   

Die Streckenlängen:
U16: 3.000 m
U14: 2.400 m
U12: 1.800 m
U10: 1.200 m
U8: 600 m
Bambini: 450 m

Veranstalter: HLV Kreis Gießen
Ausrichter: TV 1860 Lich e.V.

MELDUNGEN: Die Meldungen sind demnächst auf: www.tv1860lich.de möglich
Der Meldeschluss ist am Donnerstag, den 23.05.2024
NACHMELDUNGEN: Nachmeldungen können aus organisatorischen Gründen nicht angenommen werden.
STARTGELD: Einzelwettbewerb: 4,00 € pro Teilnehmer
WETTKAMPFUNTERLAGEN: Bitte die Startunterlagen mindestens 30 Minuten vor Laufbeginn abholen. ERGEBNISSE: Die Ergebnisse werden unter www.leichtathletik.de/ergebnisse unmittelbar nach Ende der Veranstaltung veröffentlicht.
SIEGEREHRUNG UND URKUNDEN: Nach den Läufen gibt es eine Siegerehrung (Siehe Zeitplan). Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde.
SONDERPREIS: Die größte teilnehmende Mannschaft erhält einen Sonderpreis.
STRECKE: Die Strecke verläuft quer über einen Sportplatz. Es sind pro Runde ein Hügel, eine Sandgrube und zwei kleine Hindernisse zu überlaufen. Es können Spikes getragen werden.
VERPFLEGUNG: Günstige Speisen und Getränke sind vorhanden. Die Einnahmen fließen in die Kinder- und Jugend- und Leichtathletikabteilung des TV 1860 Lich.
UMKLEIDEN UND TOILETTEN: Beides ist vorhanden.
AKTUELLE ZUGANGSBEDINGUNGEN: Der Zugang zu den Wettkampfstätten ist ausschließlich den Athlet*innen, des Kampfgerichtes und bei Bedarf des medizinischen Personals gestattet.

 

Laufen, Springen, Werfen, Ausdauertraining, Hochsprung u.v.m.

Winter-Trainingszeiten

 

 

Sommer-Trainingszeiten auf der Sportanlage Fasanerie

U6
mittwochs mit Melina und Lara, 17:00 bis 18 Uhr

U8
donnerstags mit Olaf Ickler, 16:30 bis 18 Uhr

U10
mittwochs mit Florian Schäfer, 16:30 bis 18 Uhr

U12
montags und donnerstags mit René Thalheimer, 18 bis 19:30 Uhr

Im Sommer auf der Sportanlage Fasanerie, im Winter vsl. in der Sporthalle der Bereitschaftspolizei Lich

Kontakt:

Olaf Ickler, mobil 0171-7468436

René Thalheimer, mobil 0176-84796733



Knapp 100 Kinder der U8 und U10 in insgesamt 12 Mannschaften kamen zur achten Auflage der Kinderleichtathletikveranstaltung in die Dietrich-Bonhoeffer-Halle in Lich. Während zuvor jeweils der zum 1. August 2023 aufgelöste ASC Licher Wald als Veranstalter fungierte, war es diesmal der TV 1860 Lich, dem ASClerinnen und ASCler in Breite beigetreten waren. Das Organisationsteam der Veranstaltung war damit weitestgehend das gleiche geblieben. So sorgten Olaf Ickler und René Thalheimer als Hauptverantwortliche für die reibungslose Durchführung, Michèle Bräuning für das durch die recht gewaltige Zuschauerzahl sehr anspruchsvolle Catering und Fabian Schmidt für die Auswertung.

In beiden Altersgruppen gab es teilnehmende Gäste aus anderen Sportarten. In der U8 waren die Fußballer der JSG Oberhessen am Start, die ganz besonders im Hoch-Weitsprung glänzten und am Ende sogar zweite unter den sechs teilnehmenden Mannschaften wurden. In der U10 trat als ‚LIBA Kids‘ eine Basketballgruppe von Lich Basketball an, die nicht unerwartet im Medizinball-Stoßen deutlich die Nase vorne hatte und in der Gesamtwertung als dritte von ebenfalls sechs Mannschaften prima abschnitt.

Ganz vorne landeten jeweils die Teams der LG Wettenberg, die Wettenberger Kracher in der U8 und die Wettenberger Löwen in der U10. Die weitgehenden Erfolge der Wettenberger Jugendlichen und Aktiven wird durch die hier erkenntliche Basisarbeit im Kinderbereich vorbereitet. Die TSG Alten-Buseck lag mit den TSG Flitzies2 in der U10 extrem knapp hinter der Wettenberger Gruppe, in der U8 mit den TSG Flitzies1 auf dem dritten Platz. Ansonsten war in beiden Altersgruppen natürlich der ausrichtende Verein mit den ‚Speedies‘ und den ‚Runners‘ am Start, der gewissermaßen benachbarte TV Langsdorf mit Flitzern in der U8 und Speedys in der U10, sowie zwei Startgemeinschaften der regelmäßig teilnehmenden SF
Burkhardsfelden und des TSV Grünberg, die jeweils als Grünfelder Turbos die fünf Stationen absolvierten. –

Mit ihrem Sieg holten sich die Wettenberger Löwen hauchdünn vor den TSG Flitzies2 auch die Gesamtwertung im sog. Gießen-Cup, einer Serienwertung im HLV-Kreis Gießen, die mit einem Gutschein von Intersport Begro ausgezeichnet wurde. Die Stimmung in der Halle war hervorragend, insbesondere bei den abschließenden Tandem-Biathlon-Staffeln, bei denen Runden gelaufen und zwischendurch Pylonen von Turnkästen geworfen werden mussten.

Die erst kürzlich gegründeten, sehr schnell gewachsenen Hip-Hop-Tanzgruppen "Black Fire" (Ltg. Jana Pfeffer) und "Rainbow Kidz" (Ltg. Jana Pfeffer und Elina Scheinmaier) des TV hatten zuvor schon für einen mit viel Beifall bedachten Übergang gesorgt.

Die Verantwortlichen klagten darüber, dass sie gewaltig mit der Rekrutierung von Helferinnen und Helfern des eigenen Vereins zu tun hatten und auch noch einige krankheitsbedingte Absagen hinnehmen mussten.
Offensichtlich wurde das mit erhöhter Anstrengung kompensiert.

Fotos vom Kinderleichtathletik-Tag findet Ihr HIER

 

Kinderleichtathletik-Sportfest in Grünberg

Am 15.09.23 fand in Grünberg ein spannender und hochkarätiger Leichtathletik Wettkampf statt. Athleten aus verschiedenen Vereinen und Altersklassen trafen sich, um ihr Können unter Beweis zu stellen und um die begehrten Podiumsplätze zu kämpfen. Für den TV 1860 Lich starteten in der Altersklasse U10: Bente Bräuning, Emma Koch, Lara Rieger, Hannah Rieger, Sophia Möll, Frederik Fago und Charlotte Fago. Betreut und unterstützt wurden die Athleten von Olaf Ickler und Adrian Schäfer.

Der Wettkampf begann am Freitagnachmittag mit der Disziplin Drehwurf. Darauf folgten die Disziplinen: 40m Sprint, der Hoch-Weit-Sprung und eine Hindernissprintstaffel. Den Abschluss bildete eine Transportstaffel, in welcher die Athleten noch einmal alle Kräfte mobilisieren mussten, um innerhalb der vorgegebenen Zeit von 7 Minuten so viele Ringe wie möglich zu sammeln. Die Athleten zeigten beeindruckende Leistungen in den einzelnen Disziplinen und erreichten schließlich den dritten Platz.

   
© TV 1860 Lich e.V.